gleich zum inhalt springen

Gesundheit

Psychische und physische Gesundheit ist ein Gelingensfaktor für Lernen. Wer schlechte Voraussetzungen im sozialen Umfeld hat, der wird sich seinem Lernen weniger widmen können, weil ihn diese Sache als ganze Person in Beschlag nimmt. Auf die Gesundheit nehmen „politische, ökonomische, soziale, kulturelle, biologische sowie Umwelt und Verhaltensfaktoren„ (WHO, 2006) Einfluss. Dabei können Menschen ihr Gesundheitspotential am Besten ausschöpfen, „wenn sie auf die Faktoren, die ihre Gesundheit beeinflussen, auch Einfluss nehmen können“ (ebd.). Dabei ist die Forderung der WHO sehr deutlich: „Gesundheitsförderung schafft sichere, anregende, befriedigende und angenehme Arbeits- und Lebensbedingungen“ (ebd.).
Wichtigster Punkt der Gesundheitsförderung an einer Schule ist aus unserer Sicht die Partizipation des Kindes. Partizipation trägt entscheidend zur Gesundheit von Schülerinnen und Schülern bei, verbessert psychosoziale Kompetenzen und Einstellung und fördert sozial erwünschte Verhaltensweisen und Schulerfolge. (Dietscher, S. 9, 2005)